Inhalt

Segelflugausbildung

Zuerst mußt Du (Segelflieger duzen sich normalerweise - wir üben das gleich einmal) natürlich den Flugplatz Deiner Wahl finden. Wichtig ist, daß Du relativ einfach zum Flugplatz kommen kannst - das wird sich später auszahlen. Schau deshalb einfach auf der Wegbeschreibung, ob der Flugplatz Blaubeuren günstig liegt. Falls nicht, kann dir der Deutsche Aero Club auf jeden Fall bei Deiner Suche weiterhelfen.

Falls Du mindestens 14 Jahre alt bist und Dich für eine Segelflugausbildung bei der Fliegergruppe Blaubeuren e.V. entschieden hast, solltest Du Dich zuerst auf Flugtauglichkeit bei einem Fliegerarzt untersuchen lassen. Der nächste Schritt ist, Mitglied bei uns zu werden.

So, nun kanns losgehen! Die Ausbildung gliedert sich in mehrere Teile:

  • Begonnen wird gleich mit der Praxis, dem Fliegen. Du fliegst zunächst ungefähr 60-70 Starts mit Fluglehrern. Gestartet wird im Windenstart. Bei diesen Flügen lernst Du nicht nur Starten, Landen und das Fliegen im Aufwind, sondern auch wie man gefährliche Flugzustände (z.B. Trudeln) beendet. Wenn Du das alles sicher beherrschst, kommt der große Augenblick: Der erste Alleinflug.

  • Anschließend fliegst Du alleine, jedoch stets unter Aufsicht eines Fluglehrers und in der Nähe des Flugplatzes. So kannst Du Deine Flugtechnik perfektionieren, längere Thermikflüge erleben und nach und nach mehrere Flugzeugtypen fliegen. Außerdem lernst Du, hinter einem Schleppflugzeug zu starten (selbstverständlich zuerst mit Lehrer, dann alleine).

  • Im Winter, wenn nicht geflogen werden kann, findet die theoretische Ausbildung statt. Hier wird Dein Wissen theoretisch vertieft. Themengebiete sind Luftrecht, Navigation, Meteorologie, Technik, Aerodynamik, Verhalten in besonderen Fällen sowie menschliches Leistungsvermögen. Außerdem kann man an Kursen für das Sprechfunkzeugnis, das man für den Luftfahrerschein benötigt, teilnehmen.

  • Nachdem Du einige Flugerfahrung gesammelt hast und 15 Jahre alt bist, kannst Du die theoretische Prüfung zum Luftfahrerschein ablegen. Geprüft werden die Fächer Luftrecht, Navigation, Meteorologie, Technik, Aerodynamik, Verhalten in besonderen Fällen und Menschliches Leistungsvermögen.

  • Anschließend darfst Du (nach einer gründlichen Einweisung) einen 50km Überlandflug alleine, jedoch wieder mit Flugauftrag, durchführen.

  • Nun folgt nur noch die praktische Prüfung. Hier mußt Du zeigen, daß Du nicht nur auf dem Papier fliegen kannst.

  • Nach der praktischen Prüfung, frühestens jedoch mit 16 Jahren, erhälst Du dann den Segelflugschein. Mit ihm darf man mit in der JAA(die Joint-Aviation-Authorities, ein Zusammenschluss von vielen europäischen Staaten) zugelassenen Segelflugzeugen in der ganzen Welt fliegen.

Nach der ca. 2 Jahre dauernden Ausbildung kannst Du nach Lust und Laune fliegen und neue Landschaften im Streckensegelflug erkunden. Bei weitergehendem Interesse kannst Du Deinen fliegerischen Horizont auf vielfältige Weise erweitern, beispielsweise durch Wettbewerbssegelflug, Alpensegelflug, Kunstflug etc.

So, jetzt weißt Du (fast) alles über die Segelflugausbildung in der Fliegergruppe Blaubeuren e.V. Falls Du Interesse hast, schreib uns, wir informieren Dich dann ausführlich, oder schau einfach mal bei uns am Flugplatz vorbei und erleb' den Flugbetrieb live mit.

Kontextspalte